Skip to main content

Aktiendepot Test, Ratgeber & Depotvergleich 2018

Flatex Aktiendepot Test

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen
Kostenloses Depot
Kostenlose Depoteröffnung
Kostenloser Depotumzug
Kostenlose Dividendenzahlungnur inländische
Gebühr pro Order5,90 €
Telefon-Order möglich
Außerbörslicher Handel
ETF Sparpläne
iOS App verfügbar

Gesamtbewertung

93.75%

"Sehr gut"

Funktionsumfang
95%
Kosten & Gebühren
90%
Usability
95%
Preis / Leistung
95%

Unser Flatex Aktiendepot Testbericht

Flatex ist ein Aktienbroker der Fintech Group. Bereits mehrmals wurde der Broker zum besten Online Broker gewählt, unter anderem vom Handelsblatt. In Deutschland erfreut sich Flatex vor allem auf Grund des Festpreises für das Platzieren von Orders. Kostenlose Realtime-Kurse gehören ebenfalls zum Angebot des Anbieters.

Flatex Aktiendepot Test

Flatex Aktiendepot Test

Der Broker ist in Deutschland ansässig und führt in der Folge die Kapitalertragsteuer selbständig an das Finanzamt ab. Der Service ist äußerst kompetent und hilfsbereit. Auch CFD Trading ist bei Flatex machbar, das Online Interface des Web-Traders ist auch für Einsteiger leicht zu bedienen. Unser Flatex Aktiendepot Test zeigt, wie gut dieses Angebot wirklich ist.

Flatex war der erste deutsche Broker, der Negativzinsen auf das Cash-Konto eingeführt hat – so zahlt der Kunde 0,4 % Zinsen auf den Bestand des Cash-Kontos. Dafür gibt es bei diesem Depotanbieter die Möglichkeit, kostenlose Sparpläne und Entnahmepläne einzurichten. Auch die Anzahl an handelbaren Börsenplätzen ist vorbildlich und bietet einen echten Mehrwert gegenüber anderen Aktiendepots.

Kostenloses Aktiendepot bei Flatex

Das Flatex Aktiendepot ist zunächst 100 % kostenlos. Weder die Depoteröffnung, noch die Depotführung sind mit Kosten verbunden. Für Online Broker ist dies heute fast selbstverständlich, insbesondere Hausbanken erheben bei ihren Wertpapierdepots jedoch häufig noch Gebühren. Diese können dann schnell die komplette Rendite aufzehren. Abgesehen vom bereits erwähnten Negativzins auf Bargeldbestände ist die Kostenstruktur sehr nutzerfreundlich.

Sparplan anlegen | Quelle: www.flatex.de

Sparplan anlegen | Quelle: www.flatex.de

Auch das Einrichten von Sparplänen und Entnahmeplänen ist bei Flatex kostenlos. Unabhängig von der Anlagestrategie kann also Flatex bedenkenlos genutzt werden. Insbesondere für langfristige Anleger ist dieser Depotanbieter sehr empfehlenswert. Allerdings kostet die Auszahlung von ausländischen Dividenden eine normale Ordergebühr – nach Möglichkeit sollten also nur in Euro gehandelte Inlandsaktien bei Flatex gehalten werden.

Funktionsumfang und Aktienhandel

Der Funktionsumfang bei Flatex ist sehr gut. Unter anderem bietet dieser Broker natürlich auch die Möglichkeit, eine Watchlist anzulegen. So lassen sich Wertpapiere beobachten und bei Bedarf direkt über die Watchlist kaufen oder verkaufen. Der Aktienkauf gestaltet sich bei Flatex sehr einfach, allerdings dauert das Platzieren der Orders auf Grund eines TAN-Verfahrens deutlich länger als etwa bei Degiro oder OnVista.

Flatex Depot Watchlist | Quelle: www.flatex.de

Flatex Depot Watchlist | Quelle: www.flatex.de

Zunächst wählt der Anleger das zu handelnde Wertpapier und kann anschließend den Marktplatz festlegen. Hier offenbart sich einer der größten Pluspunkte von Flatex: Die Anzahl an Handelsplätzen ist gigantisch. Sowohl reguläre Handelsplätze wie XETRA, München, Hamburg oder Stuttgart sind möglich, es wird aber auch der außerbörsliche Direkthandel angeboten. Dabei sind die Kosten bei Flatex sehr gut strukturiert.

Order platzieren | Quelle: www.flatex.de

Order platzieren | Quelle: www.flatex.de

Flatex bietet eine Flatrate beim Platzieren von Orders über den innerbörslichen Handel. Die Gebühr, die pro Order an Flatex gezahlt wird, beläuft sich auf 5,90 € – unabhängig vom Ordervolumen oder dem Handelsplatz. Hier kommen dann lediglich noch die Marktplatzgebühren hinzu, die von Handelsplatz zu Handelsplatz unterschiedlich sind. Alles in allem ist Flatex relativ günstig und vor allem die Kostentransparenz ist sehr gut.

Usability und Service bei Flatex

Flatex bietet eine Vielzahl an Services und Zusatzfunktionen, die dem Nutzer den Einstieg in den Aktienhandel deutlich erleichtern. Zunächst ist hier das umfangreiche Schulungsangebot zu nennen, das wichtige Fragen rund um den Handel am Kapitalmarkt bereits zu Beginn klärt. Der telefonische Service für Kunden ist Werktags von 8.00 bis 22.00 Uhr erreichbar – das ist sehr gut. Die Kompetenz des Service-Personals ist hervorragend und auch das telefonische Erteilen von Orders ist beim kostenlosen Flatex Aktiendepot kein Problem.

Ein Pluspunkt bei Flatex ist die einfache Möglichkeit, einen Wertpapierkredit (Lombardkredit) in Anspruch zu nehmen. Hierbei wird das Aktiendepot zur Besicherung des Darlehens genutzt. Die Kreditzinsen sind vergleichsweise günstig und der Kreditantrag ist schnell ausgefüllt. Je nachdem, wie hoch der Depotbestand ist, variiert die maximale Kreditsumme. Meist bewegt sich dieser Wert etwa um die Hälfte des Werts des aktuellen Depotbestands bei Flatex.

Wertpapierkredit | Quelle: www.flatex.de

Wertpapierkredit | Quelle: www.flatex.de

Hin und wieder gibt es auch bei Flatex Neukundenangebote. Dann sind die Kosten für den Wertpapierhandel für eine gewisse Zeit nochmals reduziert. Bestandskunden haben auf diese Rabatte leider keinen Zugriff. Aktuell gibt es noch bis zum 31.12.2018 das Angebot, dass Neukunden für 3,80 € Flatrate-Preis Orders in inländischen Börsenplätzen platzieren können (Stand: 26.08.2018). Auch wer bereits anderen Aktiendepots hat, sollte die Nutzung dieses Angebots in Erwägung ziehen.

Trading, Preis / Leistung & Depoteröffnung

Flatex bietet neben dem herkömmlichen Wertpapierhandel auch die Möglichkeit, mit CFDs zu handeln. Hierfür gibt es einen separaten Bildschirm, den der Nutzer über das Online Interface aufrufen kann. Dabei ist zu beachten, dass der CFD Handel ausschließlich ab Risikoklasse E begonnen werden kann – für unerfahrene Anleger oder Börsenneulinge sind CFDs auf Grund des vergleichsweise hohen Risikos aber ohnehin nicht zu empfehlen.

Die Depoteröffnung gelingt bei Flatex angenehm einfach. Das Online Formular zum Aktiendepot eröffnen ist schnell ausgefüllt, anschließend kann der Nutzer per Post-Ident oder Video-Ident die Depoteröffnung abschließen. Vom ersten Schritt bis hin zum fertigen Aktiendepot können auf Grund des Postversands der TAN-Karte aber bis zu einer Woche vergehen. Hier sind andere Depotanbieter teilweise deutlich schneller.

Flatex Depot eröffnen | Quelle: www.flatex.de

Flatex Depot eröffnen | Quelle: www.flatex.de

Alles in allem bietet Flatex ein sehr gutes Gesamtpaket zu einem äußerst attraktiven Preis. Die Preisgestaltung ist nicht nur fair, sondern auch transparent und für Einsteiger schnell zu durchschauen. Die Fülle an Handelsplätzen, das übersichtliche Web-Interface und die kostenlosen Entnahme- und Sparpläne machen diesen Broker zu einer Empfehlung für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis.

Kostenloses Aktiendepot von Flatex im Check

  • Kostenlose Depoteröffnung und Depotführung
  • ETF Sparpläne & Entnahmepläne kostenlos einrichtbar
  • Zahlreiche wichtige Handelsplätze verfügbar
  • Transparentes Gebührensystem
  • Außerbörslicher Handel möglich
  • Kompetenter Service & viele Infos
  • Ausländische Dividenden kostenpflichtig
  • 0,4 % Negativzins auf Cashbestand

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen