Skip to main content

Aktiendepot Test, Ratgeber & Depotvergleich 2018

Kostenloses Aktiendepot: Depotvergleich & Test

Mit dem Aktiendepot Vergleich von KostenlosesAktiendepot.de finden Sie schnell und einfach ein kostenloses Aktiendepot. Wir haben die bekanntesten Angebote der namhaften Anbieter im Detail getestet und präsentieren in unserem Aktiendepot Test die Ergebnisse zu den einzelnen Depots.

OnVista Aktiendepot Test

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen
Flatex Aktiendepot Test

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen
Comdirect Aktiendepot Test

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen
Degiro Aktiendepot Test

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

Das perfekte Aktiendepot ist dabei die Voraussetzung für eine erfolgreiche Anlagestrategie. Hohe Kosten für Depotführung, Transaktionen oder die Auszahlung von Dividenden können die Gewinne sonst schnell auffressen – wir zeigen, worauf es beim Aktiendepot eröffnen zu achten gilt.

Die Auswahl an Anbietern von Aktiendepots ist dabei heute größer als jemals zuvor. Man sollte jedoch nicht einfach zur eigenen Hausbank gehen und ein Wertpapierdepot eröffnen – Hausbanken bieten in der Regel kein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis. Spezielle Online Broker für Online-Aktiendepots sind wesentlich besser geeignet.

Finden Sie jetzt das perfekte Aktiendepot für Ihre Ansprüche

Unsere Kostenloses Aktiendepot Empfehlung für Privatanleger

Die Stärken und Schwächen der einzelnen Aktiendepots erkennt man auf einen Blick. Während einige Anbieter einen großen Funktionsumfang bieten und somit eher erfahrenere Anleger ansprechen, sind andere Produkte auf maximale Leistung für einen möglichst geringen Preis ausgelegt. Nur wer das passende Aktiendepot für die eigene Anlagestrategie gewählt hat, wird auf Dauer gut investieren können. Unsere beiden Top-Picks haben in unserem Aktiendepot Test sehr gut abgeschnitten.

Unser Aktiendepot Testsieger

OnVista Aktiendepot Test

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen
Testbericht Zum Depot

Unser Preis/Leistungs-Sieger

Degiro Aktiendepot Test

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen
Testbericht Zum Depot

Ein kostenloses Aktiendepot macht immer dann Sinn, wenn man mit dem Investieren in Wertpapiere beginnen möchte. Kostenpflichtige Depots gibt es heute praktisch nur noch bei Hausbanken. Hier stimmt das Preis/Leistungs-Verhältnis nur in den seltensten Fällen – preisbewusste Anleger sollten daher in jedem Falle zu einem Online Broker greifen, der keine monatlichen Depotgebühren erhebt. Die Dividendenzahlung sollte nach Möglichkeit ebenfalls kostenlos sein; der Depotübertrag ist innerhalb Deutschlands immer kostenfrei. Das wichtigste Kriterium sind aber natürlich die Kosten für das Platzieren von Orders.

Depotvergleich – den idealen Depotanbieter finden

Für jede Anlagestrategie gibt es das perfekte Aktiendepot. Man muss es nur finden! Ein Depotvergleich hilft dabei, die einzelnen Angebote der bekannten Anbieter genau untersuchen zu können. Dabei sollten nicht nur die Kosten, sondern auch die Leistungen genau miteinander vergleichen werden. Nur wer das passende Aktiendepot für die eigene Anlagestrategie wählt, kann langfristig gute Renditen erzielen.

Kosten für die Depoteröffnung und Depotführung entstehen heute bei Online Brokern praktisch kaum noch. Die Gebühren für das Platzieren von Orders weichen stark voneinander ab, je nach Anbieter. Da auch ETFs immer beliebter werden, sollten die Gebühren für Sparpläne stets im Blick behalten werden. Daneben ist die Platzierung von telefonischen Orders möglich, auch der mobile Handel wird zunehmend wichtiger für private Anleger.

Kostenloses Aktiendepot eröffnen: So geht’s

Praktisch bei jedem Online Broker besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Depoteröffnung. Hierfür müssen einige Informationen bezüglich des Depotinhabers und dessen steuerliche Situation angegeben werden. Eine Identifikation findet entweder per Videochat oder Postident-Verfahren statt. In unseren Aktiendepot Tests werden die genaueren Spezifikationen zur Depoteröffnung bei den jeweiligen Brokern genauer dargestellt.

Nach dem Absenden des Antrags auf Eröffnung des Aktiendepots dauert es oft nur wenige Tage, bis man die ersten Wertpapiere kaufen kann. Eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Einteilung in Risikoklassen – je nach Erfahrung des Anlegers – hat jedoch meist vor der ersten Transaktion zu erfolgen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte ein kostenloses Aktiendepot bei einem deutschen Broker eröffnen. Aber auch ausländische Anbieter können ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis bieten.

Aktiendepot Test: Die besten Depots im Detial

Ein kostenloses Aktiendepot lässt sich online in wenigen Minuten eröffnen – aber bei welchem Anbieter sollte man das Aktiendepot eröffnen? In unseren Testberichten zeigen wir die Stärken und Schwächen der bekannten Anbieter von Aktiendepots – so sehen Sie auf einen Blick die Details der jeweiligen Angebote. Wer in Wertpapiere investieren möchte, der kann verschiedene Anlagestrategien verfolgen: Dividendenzahlung, Value Investing, News-Trading und mehr – nur wenn das Aktiendepot die nötigen Voraussetzungen und die passende Gebührenstruktur bietet, macht der Börsenhandel wirklich Sinn.

12345
Modell OnVista Aktiendepot TestFlatex Aktiendepot TestComdirect Aktiendepot TestDegiro Aktiendepot TestMaxblue Aktiendepot Test
Preis

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen
Testergebnis

95%

„Testsieger“

93.75%

„Sehr gut“

87.5%

„gut“

86.25%

„gut“

78.75%

„Befriedigend“

Bewertung
Kostenloses Depot
Kostenlose Depoteröffnung
Kostenloser Depotumzug
Kostenlose Dividendenzahlungja, allenur inländischeneinja, alleja, alle
Gebühr pro Orderab 5,99 €5,90 €ab 3,90 €ab 2,00 €ab 8,90 €
Telefon-Order möglich
Außerbörslicher Handel
ETF Sparpläne
iOS App verfügbar
Preis

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen

0,00 €

Aktiendepot kostenlos eröffnen
Testbericht Zum Depot Testbericht Zum Depot Testbericht Zum Depot Testbericht Zum Depot Testbericht Zum Depot

Von Flatex über OnVista bis hin zu Lynx: Wir haben die beliebtesten Aktiendepot Anbieter genau unter die Lupe genommen. Vom Funktionsumfang des Webtraders über die Gebühren- und Kostenstruktur bis hin zum gebotenen Service. Das Investieren in Aktien mit einem kostenlosen Depot war noch nie einfacher. Dennoch sollten Privatanleger immer die Kosten und Risiken im Blick behalten. Vor allem beim Handel und der Dividendenausschüttung von ausländischen Wertpapieren können hohe Kosten oder Gebühren entstehen, die die Rendite komplett auffressen können.

Warum sollte man in Aktien investieren?

In Zeiten niedriger Zinsen gibt es kaum gute Anlagemethoden für private Anleger. Festgeld, Tagesgeld & Co. bieten heutzutage nicht einmal mehr einen Inflationsausgleich. Auch Immobilien sind bei den aktuellen Marktpreisen mehr als überteuert. Insofern gibt es auch bei einer hohen Bewertung der Aktien an der Börse keine echte Alternative zu diesen Investments. Wer einen langfristigen Anlagehorizont hat, der kann über mehrere Jahre oder Jahrzehnte eine beachtliche Rendite erzielen.

Wertpapiere sind für die Deutschen immer noch ein heißes Eisen: Seit den großen Finanzkrisen (insbesondere der DotCom-Blase und der US-Hypothekenkrise) sind deutsche Anleger sehr zurückhaltend, wenn es um die Beteiligung an wirtschaftlichen Unternehmen geht. Dabei sind deutsche Aktien hervorragende Titel, die für jede Anlagestrategie das perfekte Angebot bieten. Für Einsteiger sind vor allem Investitionen in den DAX 30 sehr empfehlenswert und interessant.

Aber auch Wertpapiere aus der zweiten Reihe (insbesondere TecDAX und MDAX, aber auch SDAX) können für Privatanleger sehr gut geeignet sein. Wer hingegen keine großen Summen auf einmal anlegen kann / möchte und stattdessen lieber Schritt für Schritt Vermögen aufbaut, der kann auf Sparpläne zurückgreifen. Egal ob einzelne Wertpapiere, ETFs oder ETCs bespart werden sollen: Diese Möglichkeit des Sparens ist perfekt als Altersvorsorge geeignet.

Wenn man nicht in ETFs (exchange traded funds) investiert, sondern in einzelne Aktien, muss das Ziel sein, den Markt zu schlagen. Dies gelingt nur, wenn man sich intensiv mit dem Thema Börse und Aktien auseinandersetzt. Die Dividendenzahlung der Unternehmen kann dabei ein wichtiges Kriterium sein. Je nachdem, welche Ziele man beim Investieren in Aktien verfolgt, sollte man sich zunächst über seine Anlagestrategie Gedanken machen.

Wie sicher sind Wertpapiere / Aktien als Geldanlage

Insbesondere in Deutschland sind Anleger sehr darauf bedacht, eine sichere Anlagemethode auszuwählen. Dabei gibt es kaum eine Anlageform, die noch sicherer ist, als Wertpapiere: Die drei wichtigsten Indizes für Privatanleger (DAX 30, Dow Jones Industrial Average und S & P 500) haben seit Jahrzehnten eine kontinuierliche Aufwärtsbewegung hinter sich. Dabei ist nicht nur der Wertgewinn der Anteile selbst als Rendite zu betrachten, sondern auch die ausgeschütteten Dividenden.

Die folgende Grafik zeigt, wie stark die drei bekanntesten Aktienindizes in den letzten 30 Jahren gestiegen sind. Wer eine langfristige Anlagemethode wählt und auf konservative Aktien setzt, der kann sich also neben einer starken Rendite durch Kursgewinne auch über satte Dividenden freuen.

Die wichtigsten Aktienindizes

Dabei setzen deutsche Anleger häufig auf das klassische Festgeldkonto, auf Tagesgeld oder auf Betongold (also Immobilien). Dabei sind in Zeiten niedriger Zinsen Termingeldkonten praktisch ohne Rendite. Auch Immobilien können heute kaum noch wirtschaftlich als Geldanlage gesehen werden, da der jüngste Immobilienrun zu einem starken Preisanstieg geführt hat. Zu Aktien und Wertpapieren gibt es aktuell also keine Alternative – das sehen auch die Finanzprofis um Robert Halver von der Baader Bank so. Wir zeigen, wie Sie ein kostenloses Aktiendepot eröffnen und langfristig gute Renditen erzielen können.

Wie beginnt man am besten mit dem Investieren in Aktien

Der Einstieg in das Investieren in Aktien (oder in Wertpapiere allgemein) ist heute einfacher als jemals zuvor. Alles, was man hierfür benötigt, ist ein Wertpapierdepot. Im Idealfall handelt es sich hierbei natürlich um ein kostenloses Aktiendepot. Das Depot dient sowohl als virtueller Verwahrungsort für die Wertpapiere, als auch als Handelsplattform zum Kaufen und Verkaufen. Das Aktiendepot eröffnen dauert meist nur wenige Minuten, kann in Einzelfällen auch mehrere Tage in Anspruch nehmen. In unserem Ratgeber helfen wir beim Aktiendepot online eröffnen.

Als nächstes sollte man sich als Anleger über die eigene Strategie Gedanken machen. Für Kleinanleger, die Aktien als Geldanlage sehen, ist insbesondere ein langer Anlagehorizont mit konservativen Werten empfehlenswert. Kurzfristige Kursschwankungen fallen bei einem Anlagehorizont von 20 – 30 Jahren nicht mehr ins Gewicht. Wer dann auf fundamental unterbewertete Aktien gemäß den Grundsätzen des Value Investings (nach Warren Buffet) setzt, hat beste Voraussetzungen für starke Renditen.

Dabei lohnt es sich, möglichst früh mit dem Anlegen in Wertpapiere zu beginnen. Je länger man die Aktien hält, desto häufiger erhält man eine Dividendenausschüttung und desto größer sind mögliche Kursgewinne. Wenn zu Beginn nicht so viel Kapital zur Verfügung steht, dann eignen sich Sparpläne hervorragend zum langfristigen Vermögensaufbau. Hierbei werden kleine Summen (etwa 50 – 150 € pro Monat) regelmäßig investiert. Am beliebtesten sind ETF-Sparpläne (sogenannte Indexfonds) und ETC-Sparpläne (Rohstoff-Indizes). Es können jedoch auch einzelne Wertpapiere oder andere Finanzprodukte bespart werden.

Bestes kostenloses Aktiendepot – das Wichtigste in Kürze

Mit einem kostenlosen Aktiendepot können Wertpapiere einfach und kostengünstig gehandelt werden. Dabei bezieht sich in dieser Bezeichnung die Angabe „kostenlos“ darauf, dass keinerlei Gebühren für die Depoteröffnung und die Depotführung erhoben werden. Bezahlt werden muss lediglich das Platzieren von Orders, sowie teilweise die Auszahlung von Dividenden. Die Kostenstruktur der einzelnen Anbieter unterscheidet sich deutlich – unser Aktiendepot Test hilft dabei, das passende Depot für Ihre Ansprüche zu finden.
Nicht nur Aktien können mit einem Wertpapierdepot gehandelt werden, sondern auch ETFs, Investmentfonds oder Futures. Einige Depotanbieter bieten auch die Möglichkeit, mit Differenzkontrakten zu handeln – wer also mit CFDs (contracts for differences) traden möchte, der sollte beim Aktiendepot eröffnen darauf achten, dass der Broker diese Möglichkeit auch anbietet. Zusatzoptionen, wie etwa ein Wertpapierkredit, kostenlose Free-Trades oder Info-Videos zum Investieren lernen, finden sich bei verschiedenen Brokern.
Beim Investieren in Aktien, bzw. in Wertpapiere allgemein kommt es vor allem auf die Anlagestrategie an. Für unerfahrene Kleinanleger oder Privatinvestoren ist vor allem eine langfristige Ausrichtung des Depots empfehlenswert. Wer keine großen Summen zum investieren hat, der kann mit Hilfe von ETF Sparplänen langsam aber stetig Vermögen aufbauen. Sehr zu empfehlen für geduldige Anleger ist das Investieren in Dividendenaktien, um im Zuge der Ausschüttungen eine starke Rendite zu erzielen.